Logo

Felix Burda Stiftung

Felix Burda Stiftung Manchmal kann man nicht viel machen.

Darmkrebs kann durch rechtzeitige Vorsorge verhindert werden, bevor er entsteht. Man hat es also selbst in der Hand. Bei einigen anderen Todesarten ist das leider nicht so. Diesen Gegensatz zeigt die neue Kampagne für die Felix Burda Stiftung auf skurrile und unterhaltsame Weise und aktiviert so dazu, zur Vorsorge zu gehen: Manchmal kann man nicht viel machen. Gegen Darmkrebs schon.

Felix Burda Stiftung Ausreden können tödlich sein.

Wenn es um eine Darmspiegelung geht, haben wir alle schnell eine Ausrede parat, warum wir gerade jetzt keine Zeit dafür finden. Verständlich, aber auch gefährlich. Denn im Fall der Darmkrebsvorsorge können unsere Ausreden tödliche Konsequenzen haben. Darauf weist die neue Kampagne für die Felix Burda Stiftung hin. Sie soll wachrütteln und Mut machen, seine Ausreden zu besiegen und zur Vorsorge zu gehen.